Menü
Update

3D-Videodienst für Nintendo 3DS

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Ab dem 13. Juli sollen Besitzer der autostereoskopischen Mobilkonsole Nintendo 3DS mit Hilfe der kostenlos in Nintendos eShop erhältlichen Software "Nintendo Video" Videos über das Internet abrufen können. SIe lassen sich ohne Brille dreidimensional auf dem Schirm der 3DS anschauen.

Unter anderem werden Zeichentrick-, Musikvideos und Dokumentationen verfügbar sein, darunter ausgewählte Episoden der 3D-Animationsserie "Oscar's Oasis" sowie Kartentricks und optische Täuschungen aus der D4D-Serie "Magic Tricks". 3D-Dokus aus den Bereichen Wissenschaft, Natur, Wildnis und Reiseziele steuert das ZDF bei, beispielsweise über das Taj Mahal, die ägyptischen Pyramiden oder die Chinesische Mauer. Für Hiphop-Fans gibt es Ausschnitte aus den in 3D aufgenommenen Konzerten der "Fantastischen Vier".

Die Videos werden mittels der Funktion "SpotPass" bei bestehender Internet-Verbindung automatisch über das WLAN-Modul der 3DS abgerufen; [Update: Dies sowie der Empfang von Systemmitteilungen soll auch unterwegs über Hotspots diverser Nintendo-Partner klappen. Die Partnerschaft mit der Telekom hingegen ist zum 30. Juni ausgelaufen. ]

Die heruntergeladenen Inhalte landen laut Nintendo im Home-Menü der Konsole, wo sie für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stehen. Währenddessen können sie allerdings beliebig häufig angeschaut werden. (vza)