Menü
Cebit

3D-tauglicher All-in-One-PC mit 120-Hz-Panel und Shutterbrille

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge

Im All-in-One-PC MSI Wind Top AE2420 steckt ein Prozessor aus Intels Core-i-Serie.

(Bild: MSI)

Der taiwanische PC-Hersteller MSI präsentiert auf der in der kommenden Woche startenden Computermesse CeBIT einen 3D-tauglichen All-in-One-PC. In dem Prototyp steckt ein Panel mit 120 Hertz Bildwiederholrate, Full-HD-Auflösung (1920 × 1080 Pixel) und LED-Hintergrundbeleuchtung. Der räumliche Seheindruck entsteht durch eine Shutterbrille, die synchronisiert mit der Bildwiedergabe des Displays abwechselnd den Blick für das rechte oder linke Auge freigibt. Damit lassen sich neben Spielen künftig auch Filme in stereoskopischer 3D-Darstellung betrachten. Weitere technische Daten und der Preis des schlanken Rechners mit berührungsempfindlichem Display stehen noch nicht fest. In den Handel kommt das Gerät voraussichtlich im zweiten oder dritten Quartal.

Auf dem Messestand (Halle 17, C38) zeigt MSI darüber hinaus die All-in-One-PCs Wind Top AE2420 (24 Zoll) und AE2280 (22 Zoll) mit Core-i3/5/7-Prozessoren. Bereits auf der CES stellte der Hersteller den Wind Top AP1920 mit eingebautem UMTS-Modem vor. Dieser beherbergt wie der All-in-One-PC Wind Top AE1920 und die ultrakompakten Wind-Box-Rechner DC520 und DE220 einen Atom-Prozessor aus Intels Pineview-Generation. (chh)