Menü

3DMark: Update behebt Absturz im DirectX12-Overhead-Test

Manche Nutzer des 3DMark konnten den Overhead-Test im DirectX-12-Modus nicht abschließen. Ein Update soll das Problem lösen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
3DMark: Update behebt Absturz im DirectX12-Overhead-Test

3DMark

Futuremark hat ein Update für das Benchmark-Programm 3DMark veröffentlicht. Es behebt einen Fehler, das bei manchen Nutzern zum Absturz des API-Overhead-Feature-Tests im DirectX-12-Modus führte. Futuremark zufolge soll das Update keine Auswirkungen auf die Benchmark-Ergebnisse haben. Nutzer, die den 3DMark über Steam erworben haben, erhalten das Update automatisch.

Seit Ende März unterstützt der 3DMark neben den Schnittstellen Direct3D 11 und 12 auch die Vulkan-API – allerdings nur im API-Overhead-Test. Letzterer misst die Performance, die sich über eine Schnittstelle erzielen lässt, indem er eine immer höhere Zahl von Draw Calls auslöst – so lange, wie die CPU- und GPU-Hardware mindestens 30 Bilder pro Sekunde darstellen können. Der Overheard API Feature Test ist nur in den kostenpflichtigen 3DMark-Versionen Advanced und Professional freigeschaltet.

Der API Overhead Test unterstützt Direct3D 11, 12 und Vulkan

(mfi)

Anzeige
Anzeige