3GSM: Microsoft stellt Distributionsplattform für Medieninhalte vor

Mit "PlayReady" will Microsoft das Kaufen digitaler Inhalte wie Musik, Spiele, Videos, Klingeltöne und Bilder von mobilen Endgeräten aus erleichtern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 19 Beiträge
Von

Mit "PlayReady" präsentiert Microsoft auf dem 3GSM World Congress eine Distributionsplattform, die das Kaufen digitaler Inhalte wie Musik, Spiele, Videos, Klingeltöne und Bilder von mobilen Endgeräten aus erleichtern soll. PlayReady unterstützt neben den hauseigenen Microsoft-Formaten Windows Media Audio und Video auch auf Handys gängige Formate wie verschiedene AAC-Implementierungen sowie MPEG-4 AVC (H.264). Das System soll kompatibel zu Microsofts aktueller Rechteverwaltung DRM10 sein, den Kunden aber dennoch "einen neuen Grad der Freiheit" im Umgang mit ihren über PlayReady gekauften oder abonnierten Medien gewähren.

Das Redmonder Unternehmen will darüber hinaus ein Interoperabilitätsprogramm auflegen, über das sich auch andere DRM-Systeme für PlayReady qualifizieren können. So möchte Microsoft gewährleisten, dass sich Inhalte problemlos zwischen kompatiblen Geräten transferieren lassen. PlayReady soll in der ersten Jahreshälfte 2007 für Implementierung in mobilen Endgeräten zur Verfügung stehen.

Microsoft hat zudem vor, ein gut dokumentiertes "Porting Kit" inklusive Quellcode anzubieten, damit PlayReady auf beliebigen Mobilgeräten und Software-Plattformen implementiert werden kann. Optimierte Portierungen für wichtige Handy-Plattformen soll es von PacketVideo geben. Laut Microsoft haben unter anderem die Mobilfunk-Provider Telefonica, O2, Verizon Wireless, Bouygues Telecom und Cingular Wireless ihre Unterstützung für PlayReady zugesagt. (vza)