Menü

3GSM World Congress: Erstes Handy mit WLAN-Funk

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 58 Beiträge
Von

Der 3GSM World Congress in Cannes, vom 23. bis 26. Feburar das Mekka der Mobilfunkbranche, beginnt vermutlich mit einer Überraschung: Mehrere Eingeweihte berichten noch vor Nokias Pressekonferenz, dass der finnische Handy-Marktführer das erste Mobiltelefon mit WLAN-Technik auf den Markt bringen will.

Es handele sich dabei um das Modell 9500, einem neuen Mitglied der Communicator-Familie, die mit ihrem Querformat, dem Klappgehäuse und einer PC-ähnlichen Tastatur an Subnotebooks erinnert. Die WLAN-Funktion soll in Hotspots nicht nur schnellen, aber preiswerten Zugang zum Internet gewähren, sondern auch Telefonie-Verbindungen per Voice over IP ermöglichen -- Letzteres allerdings nur mit zusätzlicher Software. Zudem verlautete, dass IBM eine angepasste Version der WebSphere-Umgebung für das neue Handy anbieten will. Vertriebsmitarbeiter oder Techniker sollen so mittels des 9500 mobil per WLAN oder Mobilfunk in Echtzeit auf Unternehmensdaten zugreifen können.

Der Comunicator 9500 soll angeblich im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen und vermutlich 800 Euro kosten. Technische Details wird Nokia vermutlich im Laufe des Nachmittags liefern. Neben Nokia arbeiten noch weitere Unternehmen an Mobiltelefonen mit WLAN-Funk, darunter Mitsubishi und Motorola. Das verwundert vielleicht auf den ersten Blick, denn die WLAN-Technik ist bei vielen mobilen Anwendern als Stromfresser verrufen. Doch Chip-Hersteller wie Texas Instruments wollen mit neuen, besonders sparsamen WLAN-Chips auch die mobile Anwenderklientel überzeugen. (Christian Just)/ (dz)