Menü
IFA

4K oder OLED – wie würden Sie entscheiden

vorlesen Drucken Kommentare lesen 328 Beiträge

Die riesigen Fernseher mit der sogenannten 4K-Auiflösung (3840 × 2160 Pixel) schreien geradezu nach Beachtung – und die finden sie bei den Besuchern der IFA auch. Das Bild der 84-zölligen 4K-Fernseher mit 2,13 Metern Bilddiagonale, wie sie Sony, LG und Toshiba zeigen, sieht auch aus geringer Distanz noch knackscharf aus, von Pixeligkeit keine Spur. Samsung präsentiert einen 70-Zöller (1,78 m Diagonale) mit 4K-Auflösung, Sharp einen 66-Zöller (1,68 m Diagonale) und Toshiba hat zusätzlich seinen autostereoskopischen 4K-Fernseher 55ZL2 (i1,40 m Diagonale) m Gepäck.

In Halle 11 und Halle 20 müssen sich die 4K-Displays allerdings den kontraststarken Kollegen der OLED-Fraktion stellen: LG und Samsung haben dort ihre 55-zöllige organischen Displays erfolgreich in Szene gesetzt. Die leuchtstarken OLED-TVs bestechen durch knackige Farben und vor allem durch ihr sattes Schwarz, das auch von der Seite besehen richtig schwarz bleibt.

Wir wollten von den Besuchern wissen, welche Displaytechnik sie cooler finden: Angenommen, ein OLED-Fernseher und ein 4K-Fernseher mit gleicher Diagonale wären für denselben Preis erhältlich – für welches Gerät würden sie sich entscheiden?

4K oder OLED -- wie würden sie sich entscheiden?

(uk)