Menü

5,6 Millionen Elektroautos rollen durch die Welt

Der Bestand an Elektroautos wuchs im Laufe des vergangenen Jahres weltweit um 64 Prozent. Unter den Neuzulassungen hat Tesla die Nase vorn.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 168 Beiträge
5,6 Millionen Elektroautos rollen durch die Welt

Bestand an Elektrofahrzeugen zum 31.12.2018 in Millionen.

(Bild: ZSW)

Anfang dieses Jahres waren weltweit 5,6 Millionen Elektroautos in Betrieb. Das bedeutet nach Zahlen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) einen Anstieg von 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Wachstum habe sich damit zum zweiten Mal in Folge beschleunigt.

In Deutschland hat sich die Zahl der E-Fahrzeuge mit 67.504 neu zugelassenen Fahrzeugen auf 141.690 erhöht. Dies entspricht weltweit Rang 8 beim Bestand und Rang 4 bei den Neuzulassungen. Die Wachstumsdynamik ist nach Ansicht des FSW aber vergleichsweise gering, denn 2018 wurden etwa 13.000 Fahrzeuge mehr neu zugelassen als im Jahr 2017; 2017 gegenüber 2016 waren es noch rund 29.300 mehr.

Markttreiber sind vor allem China und die USA. Das Reich der Mitte liegt bei den Gesamtzahlen mit 2,6 Millionen E-Autos weiter unangefochten auf Platz 1 weltweit. Danach folgen die USA mit 1,1 Millionen. Nach dem Anteil der E-Autos am Gesamtbestand der Neuwagen ist Norwegen Spitzenreiter. Dort wurden voriges Jahr 86.340 Elektroautos neu zugelassen, der Bestand stieg auf nunmehr 298.210. Damit fährt dort nun jeder zweite neue Pkw elektrisch.

Das ZSW hat Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit ausschließlich batterieelektrischem Antrieb oder mit Range Extender sowie Plug-In-Hybride erfasst, also Fahrzeuge, die mit Strom "betankt" werden. Nicht berücksichtigt hat es demnach Full- und Mild-Hybridfahrzeuge; auch nicht mitgezählt hat das ZSW Fahrzeuge mit Brennstoffzellen, für die es wegen der geringen Anzahl noch keine belastbaren Statistiken gibt. Die Auswertung basiert unter anderem auf Daten des Kraftfahrtbundesamts sowie internationaler Behörden und Verbände.

Mit knapp 234.000 stammen die meisten Neuzulassungen von Tesla. Danach folgen die chinesischen Marken BYD und BAIC, die hauptsächlich auf ihrem Heimatmarkt aktiv sind, während Tesla weltweit vertreten ist. Erfolgreichster deutscher Hersteller war BMW mit fast 87.000 Elektroautos auf Platz 6, VW liegt auf Rang 9.

Nach Fahrzeugmodellen aufgeschlüsselt war das seit Ende 2017 erhältliche Tesla Model 3 mit weltweit 146.310 Neuzulassungen am erfolgreichsten. Danach folgt die BAIC EC-Series mit 90.640 und der Nissan Leaf mit 81.140. Bestes deutsches Modell war die 5er Reihe von BMW mit 29.040 verkauften Plug-in-Hybriden auf Rang 22.

Das bislang insgesamt erfolgreichste Modell ist nach wie vor der Nissan Leaf mit 363.940 Zulassungen, gefolgt vom Tesla Model S mit 243.200. Bestes deutsches Modell ist hier der BMW i3 auf Platz 10 mit 108.560 Zulassungen wurden. Die Gesamtzahl der weltweit zugelassenen Autos bewegt sich derzeit auf die 1,5 Milliarden zu.

Elektroautos in Deutschland (56 Bilder)

Der Nissan Leaf 2 – Nissan bringt damit einen Nachfolger für das bislang meistverkaufte E-Auto mit mehr Wums und höherer Reichweite.
(Bild: Nissan)

(anw)

Anzeige
Anzeige