Menü
IFA

50 Cent und die Prominenten-Kopfhörer

Entspannt: 50 Cent auf der IFA-Pressekonferenz.

Das Hip-Hop-Multitalent Dr. Dre hat's mit seinen in den Fußgängerzonen allgegenwärtigen Beats-Kopfhörern vorgemacht, nun ziehen andere Größen aus dem Musik-Business nach: Auf der IFA sind neben Motörheadphönes von der gleichnamigen Metal-Band (Halle 9, Stand 313, bei Krusell) auch Kopfhörer vom Gitarrenverstärker-Hersteller Marshall zu hören (Halle 1.2, Stand 112, bei Zound). Die Beats-Kopfhörer kann man auf der ICC-Brücke (Stand 10) bewundern.

Am meisten Bohei macht allerdings 50 Cent mit seiner neugegründeten Firma SMS Audio. Nach einer Pressekonferenz am Donnerstag gab der Rapper am Freitag fleißig Autogramme im "Young IFA"-Bereich. Probehören kann man die ziemlich basslastigen Kopfhörer am SMS-Audio-Stand in Halle 15, Stand 133 – allerdings (bis auf eine Handvoll Ausnahmen) ausschließlich mit 50-Cent-Musik.

Farbenfroh: Die Kopfhörer von SMS Audio.

Neben drei verkabelten hat die Firma des Rappers auch einen kabellosen Kopfhörer im Programm: Die "Sync"-Variante (400 US-Dollar) funkt per Kleer-Technik, ein Kleer-Dongle für den 3,5-mm-Klinkenanschluss sowie ein Aufladekabel werden mitgeliefert. 50 Cent betonte auf der Pressekonferenz, dass Kleer – anders als etwa Bluetooth – eine verlustfreie Übertragung biete. Sein Maybach würde die Technik bereits unterstützen.

Die verkabelten SMS-Audio-Kopfhörer heißen "Street" und sind neben der konventionellen geschlossenen ("passive noise cancellation", 250 US-Dollar) auch in einer spezielle DJ-Variante (Preis steht noch nicht fest) und als In-Ear-Version (120 US-Dollar) erhältlich. Die Kopfhörer sollen demnächst auch in Europa auf den Markt kommen, Termin und Preise sind aber noch nicht bekannt.

Für jeden in den USA über SMSAudio.com verkauften Kopfhörer spendet das Unternehmen laut eigener Angabe 250 Mahlzeiten an hilfsbedürftige Familien in den Vereinigten Staaten. SMS Audio arbeitet hier mit der Hilfsorganisation Feeding America zusammen. Man lege auch europäischen Händlern nahe, einen Teil des Gewinns zu spenden, so 50 Cent. (jkj)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige