Menü

65 Millionen daddeln täglich mit Zynga-Spielen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

Im ersten Quartal hat der Onlinespiele-Anbieter Zynga 65 Millionen tägliche Nutzer seiner Produkte gezählt. Das sind 3 Millionen oder 6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der Nutzer, die mindestens einmal im Monat aktiv sind, stieg gar um 24 Prozent auf 292 Millionen. Das geht aus dem Bericht für das erste Quartal hervor, den der Farmville-Anbieter nun vorgelegt hat. Die Zynga-Aktie wird seit Mitte Dezember 2011 an der New Yorker Börser gehandelt.

Der Umsatz stieg in den vergangenen drei Monaten im Vorjahresvergleich von 242 Millionen auf 320 Millionen US-Dollar (243 Mio. Euro). Unterm Strich rutschte der Spiele-Anbieter von einem Nettogewinn von 16,7 Millionen US-Dollar mit 85,3 Millionen US-Dollar in die Verlustzone. Das ist vor allem auf die von 71,7 Millionen auf 186 Millionen US-Dollar gestiegenen Entwicklungskosten zurückzuführen. (anw)

Anzeige
Anzeige