Menü

ALi will neuen Chipsatz für Pentium III liefern

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Die Chipsatz-Tochterfirma des taiwanischen Konzerns Acer kündigt einen neuen Chipsatz an: ALis ALADDiN-PRO 5T soll sowohl den kommenden Pentium-III-Nachfolger "Tualatin" als auch Double-Data-Rate-Speichermodule unterstützen.

Die Northbridge M1651T des neuen Chipsatzes entspricht bis auf den Tualatin-Support der bereits vor 8 Monaten angekündigten M1651. ALi wirbt bei fast allen Neuvorstellungen der letzten Zeit mit der besonderen Eignung für Mobilprodukte. Obwohl ALi angeblich schon bei der Vorstellung des M1651 Muster ausgeliefert hatte, ist in Deutschland bis heute kein Sockel-370-Mainboard mit ALADDiN-PRO-5-Chipsatz verfügbar. Auch eine Platine mit dem im Januar 2000 vorgestellten ALADDIN-PRO 4 erreichte den deutschen Markt bislang nicht.

Der M1651T lässt sich mit verschiedenen Southbridges kombinieren, etwa der M1535D+ mit Ultra-ATA/100-Schnittstelle und sechs USB-Ports. (ciw)