Menü
Computex

AM4-Prozessoren für Komplett-PC-Hersteller bereits verfügbar

AMD beliefert Großabnehmer schon jetzt mit der AM4-Variante der Bristol-Ridge-CPUs. PC-Bastler müssen hingegen bis Jahresende warten, bis sie die Prozessoren und passende Mainboards kaufen können.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 64 Beiträge

AMD-Prozessoren für die neue Fassung AM4 wird es bereits in Kürze in Rechnern großer PC-Hersteller zu kaufen geben, wie wir auf der Computex erfahren haben. Das steht im Widerspruch zur offiziellen Aussage von AMD, nach der die Desktop-Varianten der gestern vorgestellten Bristol-Ridge-Mobilprozessoren mit integrierter Radeon-GPU zusammen mit den leistungsfähigeren Summit-Ridge-CPUs mit Zen-Architektur erst zum Jahresende in den Handel kommen. Diese Einschränkung gilt wohl nur für den Einzelverkauf von Mainboards und Prozessoren mit der Fassung AM4.

Im HP Pavilion 510 steckt bereits die Desktop-Variante von Bristol Ridge mit der Fassung AM4.

Große PC-Hersteller wie beispielsweise HP beliefert AMD hingegen seit einigen Monaten mit der AM4-Variante von Bristol Ridge. Im Showroom der AMD-Pressekonferenz zur Computex war zum Beispiel der Desktop-PC HP Pavilion 510 mit dem Kombiprozessor A10-9700 zu sehen. In einem chinesischen Online-Forum sind schon im April Fotos aufgetaucht, die diese AM4-CPU mit mutmaßlich 65 Watt TDP, einen HP-Rechner sowie einen Screenshot eines Windows-Systems mit A12-9800 zeigen sollen. Da die Prozessoren auf Paletten gelagert sind, handelt es sich wahrscheinlich um Bilder aus der Fabrik eines Auftragfertigers für HP. (chh)