Menü

AMD A10-9700: Erster Blick auf "Bristol Ridge"

Als erster Hersteller in Deutschland liefert HP einen Desktop-PC mit dem neuen AMD-Prozessor A10-9700 für die Fassung AM4 aus – wir haben ihn ins c't-Labor geholt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge
AMD A10-9700 in der CPU-Fassung AM4

AMD A10-9700 in der CPU-Fassung AM4

Anfang September hat AMD die neuen "Bristol Ridge"-Prozessoren für Desktop-PCs angekündigt. Darin steckt ganz ähnliche Technik wie in den 2015 eingeführten Carrizo-Typen. Spannend ist die neue AM4-Plattform: Die Bristol-Ridge-APUs sind die ersten, die auf Mainboards mit der Fassung AM4 und einem Chipsatz aus der Promontory-Baureihe laufen. Diese Chipsätze wie der A320 und B350 sind die ersten mit eingebautem USB-3.1-Controller. Außerdem sollen die für 2017 angekündigten Zen-Prozessoren ebenfalls auf AM4-Mainboards laufen.

Bisherige Desktop-Prozessoren von AMD nutzen die Fassungen FM2+ oder AM3+ und DDR3-SDRAM, bei AM4 kommt DDR4-Speicher zum Einsatz – genau wie bei den Bristol-Ridge-Chips für Notebooks.

Um einen Blick auf die neue AM4-Plattform zu werden, haben wir einen der ersten lieferbaren Desktop-PC mit AM4-CPU ins c't-Labor geholt: Den HP Pavilion Desktop 510-p150ng mit A10-9700. Er nutzt allerdings dessen Potenzial und die Funktionen des Promontory-Chipsatzes nicht aus, wie sich zeigte.

Mehr dazu auf c't.de:

Der vollständige Test des HP Pavilion Desktop 510-p150ng erscheint in c't 21/16 am Samstag, 1. Oktober. (ciw)

Anzeige
Anzeige