Menü

AMD: Bringt Nikolaus die ersten 28-Nanometer-Grafikchips?

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge

AMD plant offenbar, die ersten Produkte mit 28-Nanometer-Grafikchips noch im Dezember 2011 vorzustellen. Wie heise online aus Unternehmenskreisen erfuhr, soll es in der zweiten Dezemberwoche soweit sein – eine Quelle nannte konkret den 6. Dezember. Schon vor einigen Wochen hatte ein Insider erklärt, AMD wolle die Chips bis spätestens 9. Dezember vorstellen – sonst verschiebe sich die Veröffentlichung ins nächste Jahr.

AMDs Matt Skynner zeigte auf der Fusion 11 einen 28-Nanometer-Grafikchip.

(Bild: Marketwire)

Ob es sich bei den ersten 28-nm-GPUs allerdings um Mobil- oder Desktop-Hardware handelt, ist noch nicht vollständig geklärt, ebenso die den Chips zugrundeliegende Architektur (VLIW4/NextGen). Eine Quelle aus Boardpartner-Kreisen flüsterte uns, dass es sich um Desktop-Grafikkarten im Performance-Bereich handeln solle und man derzeit mit geringen Mengen bereits im Dezember rechne. Bis es die Produkte in ausreichenden Stückzahlen tatsächlich zu kaufen gibt, dürfte es noch (weit) bis ins kommende Jahr dauern, da der Auftragsfertiger TSMC offenbar Probleme mit dem 28-Nanometer-Prozess hat.

Eines ist seit der Fusion-11-Konferenz Anfang Oktober in Taipeh aber sicher: AMD will noch vor Nvidia mit 28 Nanometer-Strukturen gefertigte Grafikchips vorstellen. Dort hielt AMDs Corporate Vice President Matt Skynner bereits eine 28-nm-Notebook-GPU in die Menge. Dessen Grafikleistung demonstrierte AMD anhand des Rollenspiels Dragon Age 2.

AMDs Chefentwickler (CTO) Eric Demers erzählte uns Anfang Juni, dass das Tape-Out der ersten 28-Nanometer-GPUs erst im zweiten Quartal stattgefunden habe. Daher ist es wahrscheinlich, dass die ersten Exemplare noch auf das VLIW4-Design setzen und erst bei Chips von im kommenden Jahr erscheinenden High-End-Karten die Next-Gen-Architektur zum Einsatz kommt. Erste Grundzüge jener stellte Demers bereits auf dem Fusion Developer Summit im Juni vor. (mfi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige