Menü

AMD Bristol Ridge: Acht Desktop-Prozessoren für AM4-Mainboards

AMD kündigt die ersten acht "Bristol Ridge"-Prozessoren für kommende Mainboards mit der Fassung AM4 und DDR4-Speicher an.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 81 Beiträge
AMD A10-7800 Kaveri

AMD A10-7800 aus der APU-Generation Kaveri

In einer etwas verwirrenden Pressemeldung kündigt AMD die ersten "Bristol Ridge"-Prozessoren für Desktop-PCs an, in denen Mainboards mit der Fassung AM4 stecken. Auf products.amd.com sind konkrete Spezifikationen aufgetaucht, HP und Lenovo sollen die ersten PCs mit diesen Accelerated Processing Units (APUs) verkaufen. Doch weder genaue Termine, noch Preise will AMD bisher verraten. Notebooks mit Bristol-Ridge-APUs sind derweil schon auf dem Markt.

Die Bristol Ridge-Chips lässt AMD wie die Vorgänger Kaveri beziehungsweise Godavari/Kaveri Refresh mit 28-nm-Strukturen fertigen und es stecken auch weiter Bulldozer-Prozessorkerne der Excavator-Generation drin.

Deutlich leistungsfähiger sind laut AMD die Grafikkerne geworden: Der AMD A12-9800 schlägt den Intel Core i5-6500 laut AMD im 3DMark 11 um 99 Prozent. Im Vergleich zu Vorgängern mit 95 Watt TDP sollen nun die 65-Watt-Typen dasselbe leisten. Allerdings gibt es zumindest unter den ersten acht angekündigten Prozessoren auch keinen übertaktbaren "K"-Typ mit unbeschränktem Multiplikator und höherer Thermal Design Power (TDP). Für kompakte Rechner kommen 35-Watt-Typen, die aber weniger hoch takten.

AMD "Bristol Ridge": Accelerated Processing Units (APUs) für Desktop-PCs, CPU-Fassung AM4
Name CPU-Kerne Takt GPU TDP OPN (Tray)
nom./Turbo Radeon R... / Shader-Cores GPU-Frequenz
A12-9800 4 3,8 / 4,2 GHz R7 / 8 1108 MHz 65 Watt AD9800AUM44AB
A12-9800E 4 3,1 / 3,8 GHz R7 / 8 900 MHz 35 Watt AD9800AUM44AB
A10-9700 4 3,5 / 3,8 GHz R7 / 6 1029 MHz 65 Watt AD9700AGM44AB
A10-9700E 4 3,0 / 3,5 GHz R7 / 6 847 MHz 35 Watt AD9700AHM44AB
A8-9600 4 3,1 / 3,4 GHz R7 / 6 900 MHz 65 Watt AD9600AGM44AB
A6-9500 2 3,5 / 3,8 GHz R7 / 6 1029 MHz 65 Watt AD9500AGM23AB
A6-9500E 2 3,0 / 3,4 GHz R7 / 4 800 MHz 35 Watt AD9500AHM23AB
Athlon X4 950 4 3,5 / 3,8 GHz - - 65 Watt k.A.

Zum Chipsatz fehlen noch Details. Wie erwartet, besitzen die Bristol-Ridge-APUs statt 16 nur 8 PCIe-3.0-Lanes für eine zusätzliche Grafikkarte. Sie enthalten aber auch Controller für Interfaces wie SATA 6G und USB 3.0 sowie weitere PCIe-3.0-Lanes, etwa 2 Lanes für PCIe-/NVMe-SSDs. Der zusätzliche Ein-Chip-Chipsatz "Promontory" stellt USB-3.1-Ports, weitere SATA-Ports sowie PCIe-2.0-Lanes bereit. Er soll in Versionen namens B350 und A320 kommen.

Die integrierten SATA- und USB-Controller rühren vermutlich von der engen Verwandtschaft mit den Laptop-Chips her, die ohne Chipsätze auskommen müssen. Damit eignen sich die 35-Watt-Typen aber etwa auch gut für Mini-PCs, die sich ohnehin nur in engen Grenzen erweitern lassen.

Bisher hat noch kein Mainboard-Hersteller ein konkretes AM4-Mainboard angekündigt. Auf diesen Boards mit zwei Speicherkanälen für DDR4-SDRAM sollen wohl später auch die FX-Prozessoren mit Zen-Mikroarchitektur laufen. Diese FX-Prozessoren besitzen aber keine GPUs, erst später im Jahr 2017 sind auch Zen-APUs geplant, als Nachfolger von Bristol Ridge. (ciw)

Anzeige
Anzeige