Menü

AMD Navi: Radeon RX 5700 XT mit besseren Kühlern gut verfügbar

Die Hersteller-Grafikkarten der Radeon RX 5700 XT und RX 5700 sind inzwischen besser verfügbar geworden. Die günstigsten Modelle sind ab 330 Euro erhältlich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Sapphires Radeon RX 5700 XT Pulse.

(Bild: c't)

Von

Rund zwei Dutzend verschiedene Varianten der Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 sind mittlerweile bei deutschen Shops erhältlich. Die Hersteller-Grafikkarten nutzen größere Kühlkörper als das Standardmodell von AMD mit Radiallüfter und arbeiten dadurch potenziell leiser beziehungsweise mit höheren Taktraten.

Als günstigste Radeon RX 5700 ist die MSI Mech OC mit zwei Axiallüftern erhältlich (ab 359 €). Längere Modelle mit drei Lüftern und somit noch mehr Kühlfläche überschreiten die 400-Euro-Marke, darunter die Powercolor Red Devil (ab 409 €). Asus bietet mit der ROG Strix die derzeit teuerste Radeon RX 5700 an (ab 440,90 €).

Bei kompakte Radeon RX 5700 XT von Powercolor ist das zugleich günstigste XT-Herstellermodell (ab 399 €). Schon für einen geringen Aufpreis erhalten Käufer stärkere Kühler. Die 2,5-Slot-Modelle mit drei Axiallüftern starten noch unterhalb der 500-Euro-Grenze.

Die von AMD entworfenen Navi-Grafikkarten mit Radiallüfter sind in den vergangenen Wochen sukzessive günstiger geworden. Die Radeon RX 5700 ist bereits ab rund 330 Euro erhältlich, die Radeon RX 5700 XT für unter 400 Euro. Die sogenannten Referenzmodelle bieten sich zum Beispiel für Wasserkühlungen an, da es für das AMD-PCB die meisten Kühlblöcke gibt.

Einige Hersteller haben für die kommenden Wochen bereits weitere eigene Ausführungen der Radeon RX 5700 XT angekündigt. Sapphires Nitro+ tauchte kürzlich bei Amazon.fr zur Vorbestellung für 480 Euro auf. MSI zeigte sein Gaming-Modell im August auf der Gamescom 2019 (im Youtube-Video ab Minute 57:48) und ASRock möchte die Marke Taichi bei Grafikkarten einführen. Bei allen drei Modellen handelt es sich um die jeweilige Oberklasse der Hersteller. MSI zeigte seine Gaming-Grafikkarte auch als Radeon RX 5700 (nicht XT). (mma)