Menü
c't Magazin

AMD Radeon VII: Highend-Grafikkarte mit 7-nm-GPU kommt am 7. Februar

AMD-CEO Lisa Su kündigte in ihrer CES-Keynote die neue Grafikkarte Radeon VII an; sie soll mit der Nvidia GeForce RTX 2080 gleichziehen - kostet aber weniger.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 147 Beiträge
AMD Radeon VII: Highend-Grafikkarte mit 7-nm-CPU kommt am 7. Februar

AMD Radeon VII

(Bild: AMD/YouTube)

Als wichtigste Produktneuheit kündigte AMD-Chefin Lisa Su auf ihrer live von der CES 2019 übertragenen Keynote-Präsentation die 7-Nanometer-Grafikkarte Radeon VII an. Sie entspricht in vielen Details dem Rechenbeschleuniger Radeon Instinct MI50, zielt aber auf PC-Spieler.

Die Grafikkarte soll ab 7. Februar zum Preis von 699 US-Dollar bestellbar sein. Lisa Su verspricht, dass sie bei der 3D-Performance mit der Nvidia GeForce RTX 2080 gleichzieht.

Wie die Radeon Instinct MI50 hat die Radeon VII 60 Kerne, die bis zu 1,8 GHz erreichen. 16 GByte HBM2-Speicher liefern eine Transferrate von 1 TByte/s.

Die Radeon-VII-GPU lässt AMD bei TSMC mit 7-nm-Technik fertigen. Der Chip soll OpenCL-Software über 60 Prozent schneller verarbeiten als die bisherige Radeon Vega 64. Für die Radeon MI50 mit 1746 MHz nennt AMD bis zu 13,4 TFlops Rechenleisung bei einfacher (FP32-)Genauigkeit und 26,8 TFlops bei FP16.

AMD-Video zur Radeon VII (Quelle: AMD)

(ciw)

Anzeige
Anzeige