Menü

AMD kündigt Vorstellung der nächsten APU-Generation an

AMD will Details zu seiner kommenden Prozessorgeneration Bristol Ridge auf der Computex Anfang Juni enthüllen – und kündigt jetzt schon mal das erste damit bestückte Notebook an.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 71 Beiträge
Bristol Ridge

AMDs Bristol-Ridge-Prozessoren debütieren in HPs neuem Envy x360.

(Bild: HP)

Anzeige
HP Spectre Pro x360 G2, Core i5-6200U, 256GB SSD (V1B01EA#ABD)
HP Spectre Pro x360 G2, Core i5-6200U, 256GB SSD (V1B01EA#ABD) ab € 1866,20

AMDs kommende Prozessorgeneration Bristol Ridge wirft ihre Schatten voraus: Details will der Chip-Hersteller in rund zwei Monaten auf der Computermesse Computex in Taipeh (Taiwan) veröffentlichen. Allzugroße technische Neuerungen darf man allerdings nicht erwarten: Anders als die komplette Neuentwicklung Zen, die gemäß der aktuellen AMD-Roadmap ebenfalls noch dieses Jahr als Summit Ridge debütieren soll, ist Bristol Ridge noch eng mit der derzeitigen Chip-Generation Carrizo verwandt.

Bristol Ridge soll laut AMD unmittelbar nach der Enthüllung im Juni verfügbar sein, nämlich als FX 9800P mit Radeon-R7-Grafik in HPs Hybrid-Notebook Envy x360 (und später dann auch in Notebooks, Hybrid-Geräten und All-in-One-PCs anderer Hersteller). Dies gilt allerdings nicht für Deutschland: Im Rahmen der heutigen Präsentation des Edel-Notebooks Spectre hatte HP zwar auch selbst das überarbeitete Envy x360 für Juni in Aussicht gestellt, doch in der deutschen Pressemitteilung war ausschließlich von Modellen mit Intel-CPUs die Rede. Auf Nachfrage bestätigte HP dies: AMD-bestückte Modelle des Envy x360 bleiben anderen Märkten wie den USA vorbehalten. (mue)

Anzeige
Anzeige