Menü

AMD stellt kompakte Grafikkarte mit zwei Monitor-Anschlüssen vor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge

Die neue Grafikkarte FireMV2260 von AMD bietet trotz ihres Low-Profil-Formats und ihrer geringen Abmessungen von 6 cm × 17 cm zwei Monitor-Ausgänge. Dies machen zwei kompakte Anschlüsse nach dem neuen DisplayPort-Standard möglich, der langfristig auch auf anderen Grafikkarten die heute gängigen und verhältnismäßig klobigen DVI-Buchsen ersetzen soll.

Die Grafikkarte kann Monitore mit maximal 2560 × 1600 Bildpunkten ansteuern. Über Adapter lassen sich auch Monitore mit DVI-Eingängen anschließen, wobei die maximale Auflösung aber auf 1920 × 1200 Bildpunkte beschränkt ist. Die FireMV 2260 arbeitet mit 256 MByte Grafikspeicher und setzt einen Grafikchip der Radeon HD 3000-Reihe ein. Damit erfüllt sie die Voraussetzungen für die Aero-Oberfläche von Windows Vista. Sie ist passiv gekühlt und wird mit drei Jahren Garantie geliefert.

Wie bei allen Grafikkarten der FireGL-/FireMV- ist im Preis ein technischer Support enthalten. AMD bietet die FireMV 2260 in Versionen PCIex16-, PCIex1- oder PCI-Interface an. Die FireMV2260 ist bei deutschen Anbietern noch nicht gelistet, wird aber voraussichtlich 200 bis 250 Euro kosten. (Manfred Bertuch) / (jk)