Menü

AMD verdoppelt den Umsatz

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 269 Beiträge

AMD hat im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 1,26 Milliarden US-Dollar Umsatz gemacht bei einem Nettogewinn von 32 Millionen US-Dollar. Beim Umsatz liegt der Halbleiterhersteller damit 96 Prozent über dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Im zweiten Quartal 2003 hatte AMD noch 140 Millionen US-Dollar in roten Zahlen schreiben müssen.

Besonders hervorhebenswert findet AMD-Finanzchef Robert J. Rivet das Geschäft mit Flash-Speichern und das verdreifachte operative Einkommen von 45 Millionen US-Dollar. Die Speichersparte habe einen Rekordumsatz von 673 Millionen US-Dollar erzielt, das sei eine Steigerung von 220 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2003. Die Computation Products Group steigerte sich hingegen um 36 Prozent auf 554 Millionen US-Dollar Umsatz.

Einen konkreten Ausblick auf das laufende Quartal mochte AMD nicht geben. Vage schreibt das Unternehmen, der Umsatz in den beiden Hauptsparten würde moderat ansteigen. Entsprechend unschlüssig verhielten sich die Anleger, zumal AMD die Erwartungen für das vergangene Quartal erfüllen konnte. Gestern schloss die AMD-Aktie mit 13,74 US-Dollar an der New Yorker Börse um 0,76 US-Dollar tiefer als am Vortag. Nachbörslich ließ die Aktie weiter etwas nach und notierte bei 13,70 US-Dollar.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei AMD in US-Dollar

Quartal Umsatz Nettogewinn/
-verlust
1/00 1.092 Mio. 189 Mio.
2/00 1.170 Mio. 207 Mio.
3/00 1.210 Mio. 408 Mio.
4/00 1.175 Mio. 178 Mio.
1/01 1.190 Mio. 125 Mio.
2/01 985 Mio. 17,4 Mio.
3/01 766 Mio. -187 Mio.
4/01 952 Mio. -15,8 Mio.
1/02 902 Mio. -9,2 Mio.
2/02 600 Mio. -185 Mio.
3/02 508 Mio. -254 Mio.
4/02 686,4 Mio. -853,7 Mio.
1/03 714,6 Mio. -146,4 Mio.
2/03 645 Mio. -140 Mio.
3/03 954 Mio. -31 Mio.
4/03 1.206 Mio. 43 Mio.
1/04 1.236 Mio. 45 Mio.
2/04 1.262 Mio. 32 Mio.
Anzeige
Anzeige