Menü

AMDs Ergebnis übertrifft Erwartungen

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 89 Beiträge

Der Chip-Hersteller AMD hat das dritte Quartal mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der Gewinn aus dem regulären Geschäft beläuft sich auf 64 US-Cents pro Aktie (Vorjahr -36 Cents) und übertrifft damit die Erwartungen der Analysten um 2 Cents. Zusammen mit den einmaligen Einnahmen aus dem Verkauf der Kommunikationssparte verbucht AMD 1,18 Dollar pro Anteil.

Der Umsatz hat sich mit 1,21 Milliarden Dollar gegenüber dem Vorjahr (662 Millionen) nahezu verdoppelt, ist damit aber dennoch leicht hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das dritte Quartal sei schwieriger verlaufen als erwartet, kommentierte AMD, doch das Verkaufsziel von mehr als 3,6 Millionen Athlon- und Duron-Prozessoren sei erreicht worden. Von den Absatzproblemen des großen Konkurrenten Intel konnte AMD profitieren und seinen Marktanteil auf 16,6 Prozent leicht steigern. Für das vierte Quartal ist man optimistisch: "Es sieht aus wie eine normale Weihnachtssaison", sagte CEO Jerry Sanders. Allerdings verkaufe sich der Duron nicht so gut wie erhofft, weil es noch an billigen Chipsätzen für den Low-Cost-Prozessor fehlt. (cp)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige