AOL dementiert Total-Umstieg auf Breitband

Der Internet-Provider widerspricht Meldungen, wonach die geplante neue Version 8.0 seiner Zugangssoftware nur noch für Breitbandanschlüsse nutzbar sein werde.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 137 Beiträge
Von
  • Urs Mansmann

Der AOL-Pressesprecher hat Meldungen dementiert, wonach der Internet-Provider ab Version 8.0 seiner Zugangssoftware nur noch einen Breitbandzugang anbieten werde.

"Der Schmalbandzugang wird auch in absehbarer Zukunft dominieren", sagte AOL-Sprecher Jens Nordlohne zu heise online. Die überwiegende Zahl der AOL-Nutzer nutze den Dienst per Modem oder ISDN. Es sei für AOL widersinnig, diese Anwender auszusperren. In der Vergangenheit hatte der AOL-Time-Warner-Chef Steve Case immer wieder eine Schmalband-Flatrate gefordert. (uma)