Menü

ARM meldet Umsatz- und Gewinnwachstum

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 36 Beiträge

Für die CPU-Schmiede ARM verliefen sowohl das vierte Quartal 2011 als auch das gesamte abgelaufene Geschäftsjahr erfolgreich. Wie das Unternehmen meldet, kletterte der Umsatz im vierten Quartal auf 137,8 Millionen britische Pfund (165 Millionen Euro). Das sind 21 Prozent mehr als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Der Vorsteuergewinn stieg um 45 Prozent auf 69 Millionen Pfund (82 Millionen Euro). Damit liegt die operative Marge bei rund 48 Prozent – wohl auch, weil ARM weder selbst Chipfabriken betreibt, noch fertige Chips verkauft. Im Geschäftsjahr 2011 setzte ARM 491 Millionen Pfund um (+24 Prozent) und verdiente dabei 229,7 Millionen Pfund (+21 Prozent) vor Steuern. In Forschung und Entwicklung hat der Chiphersteller im letzten Quartal 31,4 Millionen Pfund investiert, 23 Prozent mehr als im Vergleichsquartal.

ARM konnte allein im letzten Quartal 25 neue Lizenzen für Chip-Designs verkaufen, davon gingen allerdings 22 an Bestandskunden. Neun Lizenzen entfallen auf die Handy- und Smartphone-Kerne Cortex-A, zehn auf die, für Mikrocontroller gedachten, Cortex-M- und -R-Kerne und fünf auf die Mali-Grafikeinheit. Für die 64-Bit-Architektur ARMv8-A konnte ARM erste Kunden gewinnen. Insgesamt machen den Löwenanteil der bestehenden Lizenzverträge aber immer noch die älteren Kerne ARM7, ARM8 und ARM9 aus.

Kern Neue Lizenzen im Q4/2011 Lizenzen insgesamt
Bestandskunden Neukunden
ARM7 171
ARM9 270
ARM11 79
Cortex-A 8 1 95
Cortex-R 1 1 24
Cortex-M 7 1 131
Mali 5 58
Sonstige 1 21
Summe 22 3 849

ARM kassiert sowohl für die (Architektur-)Lizenz (2011: 180,5 Millionen Pfund, +37 Prozent) als auch Tantiemen pro verkauftem Chip (2011: 252,4 Millionen Pfund, +21 Prozent). ARM-Kunden lieferten alleine im vergangenen Quartal 1,2 Milliarden Handy-Chips (+10 Prozent) und 1 Milliarde Chips für Unterhaltungselektronik und Embedded-Produkte (+40 Prozent).

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei ARMin Millionen britischen Pfund
Quartal Umsatz Brutto-gewinn/-verlust
1/10 92,3 37,6
2/10 100 43,5
3/10 100,4 38,8
4/10 113,9 47,6
1/11 116 50,8
2/11 117,8 54,2
3/11 120,2 55,8
4/11 137,8 69
Anzeige

ARM-CEO Warren East startet zuversichtlich ins Geschäftsjahr 2012 und rechnet mit einem Umsatz von rund 860 Millionen US-Dollar. (bbe)

Anzeige