Menü

ATSC-M/H soll dritter Standard für Handy-TV werden

vorlesen Drucken Kommentare lesen 69 Beiträge

Neben DVB-H (Digital Video Broadcasting-Handheld) und DMB könnte es schon bald einen dritten Übertragungsstandard für Fernsehen auf dem Mobiltelefon geben. Das nordamerikanische Advanced Television Systems Committee (ATSC) arbeitet an einem Standard namens ATSC-M/H, der mit dem in Nordamerika verbreiteten terrestrischen Standard für Digital-TV, ATSC, kompatibel sein soll.

ATSC-M/H wird im selben Frequenzbereich wie auch die terrestrischen Dienste übertragen. Zu den Vorzügen des künftigen Mobil-TV-Standards zählt neben der herkömmlichen Übertragung von Fernsehbildern unter anderem ein integrierter Rückkanal für interaktive Dienste. Zu einem späteren Zeitpunkt sind außerdem Videoangebote auf Abruf (Video-on-Demand) via ATSC-M/H angedacht.

In Deutschland könnte das Fernsehen auf dem Mobiltelefon nächstes Jahr in Schwung kommen. Dann planen die drei großen Mobilfunkanbieter Vodafone, T-Mobile und O2, dass mindestens 16 Programme über den auch von der EU bevorzugten Standard DVB-H zu empfangen sein sollen. Nur Debitel hat sich bislang für DMB entschieden. (boi)