Menü

Abgas-Skandal: Bayern verklagt VW

Dem bayerischen Finanzminister Markus Söder geht es um die Aktien-Verluste, die dem bayerischen Pensionsfonds entstanden seien.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 127 Beiträge
Abgas-Skandal: Bayern verklagt VW

Söder

(Bild: bayern.de)

Das Land Bayern wird Volkswagen wegen der Folgen des Diesel-Skandals auf Schadenersatz verklagen. Es gehe dabei um die Aktienkurs-Verluste, die dem bayerischen Pensionsfonds entstanden seien, sagte Finanzminister Markus Söder.

Bayern ist das erste Bundesland, das im Zuge des Abgas-Affäre eine Klage ankündigt. Hintergrund seien die Wertverluste der VW-Aktien, nachdem der Skandal im vergangenen September öffentlich bekannt wurde. Zwischenzeitlich hatte die VW-Vorzugsaktie mehr als 40 Prozent ihres Wertes verloren.

Chronologie des Abgas-Skandals (59 Bilder)

Mitte September 2015:  Die US-Umweltschutzbehörde EPA beschuldigt den Volkswagen-Konzern, Diesel-PKWs der Baujahre 2009 bis 2015 mit einer Software ausgestattet zu haben, die die Prüfungen auf US-amerikanische Umweltbestimmungen austrickst. Zu ähnlichen Untersuchungsergebnissen ist auch das California Air Resources Board (CARB) gekommen. Beide Behörden schicken Beschwerden an VW. (Im Bild: Zentrale der EPA in Washington D.C.)
(Bild: EPA
)

(anw)

Anzeige
Anzeige