Menü

Abgeordnetenwatch mit Demokratie-Preis ausgezeichnet

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von

Bundestag: Blick von der Besuchertribüne

Das Internetportal abgeordnetenwatch.de ist mit dem "Democracy Award" des National Democratic Institute ausgezeichnet worden. Auf der seit 2004 bestehenden Internetplattform können Bürger ihren Kandidaten und Abgeordneten verschiedener Parlamente öffentlich Fragen stellen. Auch die Antworten der Politiker werden öffentlich zugänglich gemacht. Beteiligt sind inzwischen Abgeordnete im Deutschen Bundestag, im Europaparlament und in neun Landtagen Seit Juni 2011 gibt es abgeordnetenwatch auch auf kommunaler Ebene, derzeit lassen sich Kommunalpolitiker in 60 Kommunen befragen.

Das National Democratic Institute, als Institut der Demokratischen Partei in den USA gegründet, unterhält nach eigenen Aussagen nur noch lockere Beziehung zu den Demokraten, nimmt aber beispielsweise keine Position zu Wahlen in den USA ein. Man arbeite mit demokratischen politischen Parteien in der ganzen Welt zusammen, unabhängig von ihrer politischen Philosophie. Die Ziele nach eigenen Angaben: Unterstützung und Stärkung von demokratischen Institutionen weltweit, durch Bürgerbeteiligung, Offenheit und Verantwortlichkeit bei Regierungshandeln. Vergleichbar ist das Institut wohl am ehesten mit der Friedrich-Ebert Stiftung in Deutschland.

Das Institut würdigte mit seinem "Democracy Award" dieses Mal insgesamt 18 Personen und Organisationen, die sich "durch unermüdliches Engagement für Demokratie und Menschenrechte ausgezeichnet haben und Führungsstärke, Integrität und Courage in ihrem Einsatz für demokratische Werte und deren praktische Umsetzung beweisen", wie abgeordnetenwatch mitteilte. Frühere Preisträger sind unter anderem die Ex-Staatspräsidenten Bill Clinton und Vaclav Havel. Abgeordnetenwatch sei der erste Preisträger aus Deutschland. Eine Diskussion mit den Preisträgern 2013 findet am heutigen Mittwoch ab 18 Uhr (deutscher Zeit) statt, das Event lässt sich per Livestream verfolgen. (jk)