Menü

41 Prozent mehr Smartphones verkauft: Huawei überholt Apple

Huawei legt bei den Smartphone-Verkäufen um rund 41 Prozent mächtig zu und verdrängt Apple vom zweiten Platz. Samsung bleibt Spitzenreiter.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 70 Beiträge
Huawei

(Bild: heise online)

Das chinesische Unternehmen Huawei hat nach Berechnungen des US-amerikanischen Marktforschungsinstituts International Data Corporation (IDC) im vergangenen Quartal Apple als zweitgrößten Smartphone-Anbieter abgelöst. Huawei habe nach einem Absatzsprung von 41 Prozent im Jahresvergleich 54,2 Millionen Smartphones verkauft, berichtete IDC am Dienstag. Apple kam demnach auf 41,3 Millionen iPhones. Samsung war IDC zufolge weiterhin die Nummer eins mit 71,5 Millionen verkauften Smartphones – gut zehn Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Während Apple eigene Zahlen zum Smartphone-Absatz veröffentlicht, gibt es zu den Samsung-Stückzahlen lediglich Schätzungen.

Huawei hatte schon länger das Ziel ausgegeben, zur Nummer zwei im Smartphone-Markt zu werden. Im chinesischen Heimatmarkt hat Huawei im zweiten Quartal einen Marktanteil von 27 Prozent erzielt und damit bei Smartphones mehr als seine Mitbewerber. Weltweit betrage der Marktanteil 15,8 Prozent, schreibt IDC. Damit setzt sich Huawei vor Apple mit 12,1 Prozent. Branchenprimus Samsung kommt auf einen Marktanteil von 20,9 Prozent, obwohl das Unternehmen jüngst Verluste in der Smartphone-Sparte hinnehmen musste.

Nach Angaben von IDC sollen in der ersten Hälfte des zweiten Quartals das Huawei P20 und P20 Pro im Segment zwischen 600 bis 800 US-Dollar besonderen Absatz gefunden haben. Die Einführung der GPU-Turbo-Technologie zur Steigerung der Grafikleistung seiner Smartphones hätte in der zweiten Hälfte dafür gesorgt, das Ansehen Huaweis zu verbessern. Der Ausbau der Marketing-Bemühungen mit 618 Werbeaktionen hätten insbesondere den Absatz der günstigeren Smartphone-Modelle der Marke Honor nach oben getrieben. Zusammen sei dadurch der deutliche Absatzsprung erreicht worden, der zum Überholen von Apple geführt habe.

Hersteller Geräteabsatz Marktanteil Geräteabsatz Marktanteil Absatz +/-
2. Quartal 2018 2. Quartal 2017
Samsung 71,5 Mio. 20,9 % 79,8 Mio. 22,9 % -10,4 %
Huawei 54,2 Mio. 15,8 % 38,5 Mio. 11,0 % +40,9 %
Apple 41,3 Mio. 12,1 % 41,0 Mio. 11,8 % +0,7 %
Xiaomi 31,9 Mio. 9,3 % 21,4 Mio. 6,2 % +48,8 %
OPPO 29,4 Mio. 8,6 % 28,0 Mio. 8,0 % +5,1 %
Andere 113,7 Mio. 33,2 % 139,5 Mio. 40,1 % -18,5 %
Gesamt 342,0 Mio. 348,2 Mio. -1,8 %
(IDC Worldwide Quartely Mobile Phone Tracker, Juli 2018)

Apple kommt nach den IDC-Berechnungen auf einen Marktanteil von 12,1 Prozent beim Smartphone-Absatz. Der Konzern konnte bei den Stückzahlen um etwa 300.000 Geräte im Vergleich zum Vorjahr zulegen und seinen Marktanteil um 0,7 Prozent steigern.

Da Apple aber keine günstigen Modelle im Angebot hat und sich das hochpreisige iPhone X gut verkauft, kann sich der Konzern Marktbeobachtern zufolge aber den Großteil der Gewinne im Smartphone-Markt sichern. Für viele Anbieter von Smartphones mit dem Google-System Android mit geringen Marktanteilen sei es hingegen ein Verlustgeschäft. (mit Material der dpa) / (olb)