Menü
CES

Acer ConceptD 7 Ezel (Pro): Leistungsstarke Notebooks für kreative Nutzer

Acer stellt auf der CES die Ezel-Notebooks mit besonderer Scharniermechanik vor.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

Acer ConceptD 7 Ezel (Pro)

(Bild: Acer)

Von

Acer fügt zur CES ein weiteres Notebook in die Modellreihe ConceptD ein, die für kreative Nutzer konzipiert ist: Das ConceptD 7 Ezel ist ein Hybrid-Notebook mit schwenkbarem Display. Statt der sonst bei ähnlichen Geräten allgegenwärtigen 360-Grad-Scharniere hat sich Acer für eine zweigeteilte Mechanik entschieden, die einen zusätzlichen Nutzungsmodus erlaubt: Man kann das 15,6-Zoll-Display nach vorne holen und "schwebend" über der Tastatur platzieren. Bei ausgestellten Prototypen wurde der Bildschirm auch in dieser Position stabil genug gehalten, um ihn per Finger zu bedienen, ohne dass er weggekippt.

Je nach Zielgruppe wird es zwei Ausführungen geben: Im ab April erhältlichen ConceptD 7 Ezel kommen Core-i-Prozessoren und GeForce-RTX-GPUs zum Einsatz, während im ab Mai verkauften ConceptD 7 Ezel Pro mobile Xeon-Prozessoren (inklusive ECC-geschütztem Arbeitsspeicher) und Quadro-RTX-GPUs verwendet werden. An den restlichen Komponenten ändert sich nichts: Der Bildschirm zeigt immer 4K-Auflösung und deckt den AdobeRGB-Farbraum vollständig ab; das Gehäuse ist immer weiß.

Konkrete Ausstattungsvarianten und Preise will Acer kurz vor Verkaufsstart bekannt geben. Womöglich stehen diese auch intern noch nicht fest, denn Acer will leistungsstarke H-Prozessoren der zehnten Core-i-Generation verwenden – Intel hat solche bislang aber noch gar nicht vorgestellt. (mue)