Menü

Acers 12-Zoll-Tablet lieferbar [Update]

vorlesen Drucken Kommentare lesen 97 Beiträge

Im November hatte Acer das Aspire 1820PT vorgestellt, ein 11,6-Zoll-Notebook mit drehbarem Display für verlockende 600 Euro – kosten doch bisher die meisten Tablet PCs in dieser Convertible-Bauform weit über 1000 Euro. Gegenüber diesen Geräten hat es aber auch einen schwerwiegenden Nachteil: Das Display unterscheidet nicht zwischen Finger- und Stifteingabe, was insbesondere dazu führt, dass man bei aufgelegtem Handballen den Stift nicht nutzen kann. Ob das praktikabel ist oder nicht, konnte jedoch kaum jemand ausprobieren, denn in Deutschland war das 1820PT bestenfalls in geringen Stückzahlen wirklich lieferbar.

Nun hat Acer die Schwierigkeiten behoben und bringt direkt den Nachfolger auf den Markt, das Timeline 1825PTZ. Es hat prinzipiell die gleichen Eigenschaften und den gleichen Preis, aber eine etwas aktualisierte Ausstattung: Für 600 Euro bekommt man es nun mit Intel Pentium Dual Core (1,3 GHz), 4 GByte Hauptspeicher, 320 GByte Festplatte und der 64-Bit-Version von Windows 7 Home Premium. HDMI, WLAN, Bluetooth sind vorhanden. UMTS ist vorgesehen, aber nicht in den hierzulande derzeit erhältlichen Konfigurationen. Das Display hat eine spiegelnde Oberfläche und zeigt 1366 × 768 Punkte. [Update] Acer zufolge steckt im 1825PTZ ein kapazitives Multitouch-Display, der Vorgänger wurde hingegen mit resistivem Multitouch-Display ausgeliefert. Kapazitive Touchscreens reagieren auf leichte Berührungen durch Finger oder Spezialstifte, bei resistiven muss man in der Regel etwas fester drücken und kann beliebige Stifte verwenden. [/Update] Die Laufzeit soll acht Stunden betragen, das Gewicht 1,7 Kilogramm. (jow)