Menü

Acht Jahre Haft für Kreditkartenbetrug im großen Stil

Ercan Findikoglu wurde für seine führende Rolle im 55-Mio.-Dollar-Bankbetrug mit manipulierten Kreditkarten von einem US-Bezirksgericht zu einer langen Haftstrafe verurteilt.

Acht Jahre Haft für Kreditkartenbetrug im großen Stil

Der vor drei Jahren in Frankfurt gefasste und später an die USA ausgelieferte Ercan Findikoglu wurde in New York zu acht Jahren Haft verurteilt, unter anderem wegen bandenmäßiger Computermanipulation. Das Gericht zog damit einen Schlussstrich unter seine Rolle als Drahtzieher hinter zahlreichen großen Abhebungen an Geldautomaten mithilfe manipulierter Prepaid-Kreditkarten. Der Gesamtschaden hatte sich auf 55 Mio. US-Dollar belaufen.

Laut Anklage hatte Findikoglu die führende Rolle in einem der folgenreichsten Raubzüge in der Geschichte. Durch das Eindringen in die Computersysteme von Kartenabrechnungsfirmen sei es den Tätern gelungen, an diversen Geldautomaten gleichzeitig insgesamt hohe Millionenbeträge abzuheben. (un)

Anzeige
Anzeige