Menü
MWC

Achtkern-Prozessor und -Entwicklungskit für Linux

Mit Allwinner steigt nun auch eine Firma in den Achtkern-Ring, die sich in letzter Zeit durch günstige Linux-Entwicklungskits hervorgetan hat.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von

Die chinesische Firma Allwinner will mit dem System-on-Chip Ultra Octa Core A80 in den Club der Achtkern-Hersteller aufgenommen werden. In dem Chip stecken – wie etwa bei Samsungs Exynos 5 Octa – je vier Cortex-A15- und Cortex-A7-Kerne von ARM. Sie sollen sich nach ARMs Big-Little-Konzept die Arbeit teilen. Die Grafikeinheit PowerVR G6230 stammt unterdessen aus der Series 6 (Rogue) von Imagination Technologies. Die Video-Engine soll schnell genug sein, um H.265-Videos in 4K-Auflösung zu kodieren und wiederzugeben.

Hergestellt wird der Chip in einem 28-nm-Prozess und soll im März in den Handel kommen. Einen Monat später soll ein Entwicklungskit namens A80 OptimusBoard folgen. Es wird Gigabit LAN, WLAN, Bluetoot 4.0 und USB 3.0 OTG nach außen führen und dürfte sich wie die anderen Boards von Allwinner gut für Linux-Experimente eignen. (bbe)