Menü

Actions on Google: Apps für den Assistant

Mit "Actions on Google" erweitert man den Google Assistant, wie man es von den Skills für Amazons Alexa kennt. Seit heute stehen die ersten Erweiterungen für Googles Sprachassistenten zur Verfügung.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge
Google startet "Actions on Google"

Mit Actions on Google kann man unter anderem Geschenktipps einfordern.

(Bild: Googleblog)

Das aktuelle TV-Programm und die lokale Wetterprognose für 17 Uhr oder aktuelle Fußballergebnisse - all diese Informationen spuckt der Google Assistant jetzt auf Nachfrage in Dialogform aus. Das Prinzip der sogenannten "Actions on Google" erinnert an die Skills für Alexa: Man aktiviert sie einfach per Sprache, eine Installation ist nicht nötig. Für den Marktstart hat sich Google insgesamt acht Partner mit ins Boot geholt.

Einer der Partner ist Zalando. Von dem Online-Modehaus kann man sich jetzt Geschenktipps im Assistant unterbreiten lassen. Per Sprachbefehl "Rede mit Zalando Geschenkefinder" kommuniziert man im Google Assistant mit einer digitalen Zalado-Assistentin, die die wichtigsten Informationen abfragt, etwa für wen das Geschenk sein soll und wie alt die zu beschenkende Person ist. Aus den Informationen unterbreitet das Online-Kaufhaus dann Geschenktipps. Kaufen kann man die Vorschläge bislang nicht direkt im Assistant.

TV Spielfilm stellt das Fernsehprogramm als Action zur Verfügung, das Wetter liefert Wetter-Online. Mit Rock Antenne kann man quizzen und die aktuellen Bösenkurse liefert die Action Comdirekt. Einkaufslisten lassen sich mit Bring! anlegen und verwalten. Dabei soll Googles neue "Voice-Match-Technologie" zum Tragen kommen, die bis zu sechs unterschiedliche Personen eines Haushalts von selbst unterscheiden und Listen getrennt voneinander verwalten können soll. Ein ähnliches Konzept zur Stimmunterscheidung hatte Amazon kürzlich für Alexa vorgestellt. (mre)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige