Menü
E3

Actionspiele Ghostwire Tokyo und Deathloop: Horror und Duelle von Bethesda

Ghostwire Tokyo erzählt eine Gruselgeschichte über verschwindende Menschen und Geister. In Deathloop kämpfen zwei unsterbliche Assassinen ein ewiges Duell.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Der Deathloop lässt das Duell der Assassinen nicht enden.

(Bild: Bethesda)

Von

Bethesda hat auf der E3 mit Ghostwire Tokyo ein Actionspiel angekündigt, das in der japanischen Metropole spielt. Im Spiel tauchen Geister und Dämonen aus der japanischen Mythologie auf. Ein Trailer gibt einen Ersteindruck der neuen Spielemarke, die von Entwickler Tango Gameworks entwickelt wird. Das Studio ist bislang für das Survival-Horror-Spiel The Evil Within und dessen Fortsetzung bekannt. Auch das Action-Adventure Ghostwire Tokyo setzt den Fokus auf eine gruselige Geschichte.

Bethesda hat weder ein Veröffentlichungsdatum, noch die Plattformen genannt, auf denen der Titel erscheinen soll.

Aktuelles zur Spielemesse E3 2019

mehr anzeigen
Ghostwire Tokyo (Quelle: Bethesda)

In der zweiten Neuankündigung von Bethesda kämpfen die Assassinen Julianna und Colt in einem ewigen Kreislauf gegeneinander, dem namensgebenden Deathloop. Sterben sie im Gefecht, erwachen sie wieder an ihrem Ausgangspunkt. Neben Schusswaffen setzen die beiden auch übernatürliche Fähigkeiten ein. Der Trailer zeigt kinetische Angriffe und Teleportationen. Der durch die Action-Spiele Prey und Dishonored bekannte Entwickler Arkane Studios verspricht mehrere Lösungswege und eine mysteriöse Welt, die es zu erkunden gilt.

Schauplatz ist die Insel Blackreef. Im Verlauf des Spiels will Colt den Kreislauf aus Sterben und Wiedererwachen durchbrechen. Juliannas Ziel ist es, dies zu verhindern, denn sie will diesen Kreislauf für sich erhalten. Auch zu Deathloop sind weder Plattformen noch Erscheinungstermin bekannt.

Deathloop (Quelle: Bethesda)

Eine weitere Überraschung der Pressekonferenz war die Ankündigung des Jump 'n' Runs Commander Keen für Android und iOS. Die Spielmechanik setzt neben Hüpfeinlagen auf ein Sammelkartensystem für Angriffe und Fähigkeiten. Zusätzlich soll es einen Mehrspielermodus geben, in dem man sich mit anderen Spielern in Echtzeit duelliert.

Das Mobilegame basiert auf einer Jump-'n'-Run-Serie von id aus den frühen 1990er Jahren. Die Neuauflage soll die Geschichte wieder aufgreifen und ist im Stil eines Cartoons gehalten. Ein Veröffentlichungsdatum ist bislang nicht bekannt.

Commander Keen (Quelle: Bethesda)

Die neuesten E3-Trailer und Live-Kommentare zu den Konferenzen finden Sie ständig aktualisiert auf unserer E3-Überblicksseite.

(cbo)