Menü

Activision Blizzard: Aufschwung dank WoW Classic

Die starke Performance von WoW Classic beschert Activision Blizzard gute Zahlen im dritten Quartal. Noch besser dürfte es im kommenden Quartal laufen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge

(Bild: Blizzard)

Von

Activision Blizzard hat im dritten Quartal 2019 1,28 Milliarden US-Dollar Umsatz gemacht. Das liegt zwar unter den Werten aus dem Vorjahresquartal, aber über den Erwartungen. Das ordentliche Abschneiden hat der Spiele-Publisher unter anderem World of Warcraft Classic zu verdanken.

Die Classic-Variante von World of Warcraft hat Blizzard laut Quartalsbericht den höchsten vierteljährlichen Abo-Anstieg in der Geschichte des Online-Rollenspiels beschert. WoW Classic ist eine Spielversion des MMOs, das langjährigen Fans ein ähnliches Spielerlebnis wie die frühe Version von World of Warcraft bieten soll. Zufrieden ist Activision Blizzard auch mit Call of Duty Black Ops 4, das im Vergleich zum Vorgänger Call of Duty World War II mehr Spieler habe und mehr Ingame-Gegenstände verkaufe.

Das dritte Quartal endete am 30. September – damit fallen die Veröffentlichung von Call of Duty: Modern Warfare (2019) und Call of Duty Mobile nicht in den Quartalszeitraum. Gerade diese beiden Spiele dürften Activision Blizzard einen enormen Aufschwung bescheren. Der Marktstart von Call of Duty Mobile war ein Riesenerfolg – kein anderes Spiel wurde in so kurzer Zeit so häufig heruntergeladen. Activision Blizzard erwartet im vierten Quartal einen Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar.

In den Quartalszahlen zum Q4 wird sich dann auch zeigen, ob Boykott-Aufrufe innerhalb der Blizzard-Community tatsächlich einen Effekt hatten: Nach der umstrittenen Sperre des Hearthstone-Profis "blitzchung" aus Hongkong hatte es in Foren und auf Plattformen wie Reddit Aufrufe dazu gegeben, die Blizzard-Spiele zu boykottieren. Auf der Hausmesse Blizzcon protestierten Nutzer erneut gegen Blizzards Entscheidung.

Blizzard ist aber ohnehin nicht für den größten Umsatzanteil von Activision Blizzard verantwortlich: Activision Blizzards Mobilsparte King (Candy Crush) hat mit großem Abstand die meisten Nutzer. Im zweiten Quartal 2019 war King für den Löwenanteil am Umsatz verantwortlich. (dahe)