Menü

Activision Blizzard erhöht Gewinnprognose

vorlesen Drucken Kommentare lesen 146 Beiträge

Der US-amerikanische Spiele-Publisher Activision Blizzard hat voraussichtlich seine selbst gesteckten Umsatzerwartungen an das vergangene Quartal übertroffen. Das gab CEO Robert Kotick in einer Mitteilung bekannt. Der Umsatz werde höher liegen als die im Februar als Prognose ausgegebenen 1,1 Milliarden US-Dollar. Das habe sein Unternehmen vor allem einer starken Nachfrage nach den Titeln World of Warcraft und Call of Duty: Modern Warfare 2 zu verdanken. Den erwarteten Gewinn je Aktie für das gesamte Geschäftsjahr taxiert der Spiele-Publisher nun auf 0,49 US-Dollar statt zuvor auf 0,47 US-Dollar.

Es sei immer hilfreich, das Jahr mit gutem Schwung zu beginnen, sagte Kotick. Sein Unternehmen betrachte die Entwicklung der Wirtschaft und der Verbrauchernachfrage aber noch mit Vorsicht. Zudem werde der größte Teil der Neuerscheinungen nicht vor Herbst auf den Markt kommen. Die endgültige Bilanz für das vorige Quartal will Activision Blizzard am 6. Mai bekannt geben. (anw)