Menü

Adaptec gibt erneut Gewinnwarnung aus

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Der SCSI-Spezialist Adaptec hat seine Gewinnerwartungen für das laufende vierte Geschäftsquartal zum zweiten Mal in diesem Monat nach unten korrigiert. Am 2. März kündigte Adaptec an, einen Gewinn von 10 bis 15 Cents statt 23 Cents pro Aktie zu erreichen; am gestrigen Freitag erklärte das Unternehmen nun, der Gewinn werde bei zwei bis vier Cents je Aktie liegen. Als Grund für die niedrigere Gewinnprognose gab Adaptec übervolle Lager bei den Händlern auf Grund des Rückgangs bei den Ausgaben für Technologie-Investitionen an. Die Umsätze würden im vierten Quartal um 27 Prozent unter denen des dritten Quartals liegen; damals hatte Adaptec noch 186,3 Millionen US-Dollar umgesetzt.

Man arbeite mit den Distributions-Partnern zusammen, um die Lagerbestände zu reduzieren und Geld zu sparen, da sie zunehmend besorgt über die zurückgehende Ökonomie seien, meinte David A. Young, Finanzchef und Vize-Präsident bei Adaptec. Am Dienstag hatte Adaptec bekannt gegeben, 450 Mitarbeiter zu entlassen, rund 20 Prozent der Belegschaft. Dies soll angesichts der schwächelnden US-Ökonomie ca. 44 Millionen US-Dollar Kosten einsparen. Am gestrigen Freitag sank der Kurs der Adaptec-Aktie bis zum Schluss des regulären Handels in New York um 4,87 Prozent auf 9,15 US-Dollar; im nachbörslichen Handel verlor das Papier noch einmal gut 3 Prozent. (jk)