Menü
Technology Review

Adidas stellt Schuhe aus Spinnenfasern her

Der Sportartikelriese will Marathonschuhe leichter und robuster bauen. Es ist erst der Anfang einer größeren Entwicklung.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge
Adidas stellt Schuhe aus Spinnenfasern her

(Bild: Adidas)

Wenn alles klappt, wird man in nicht allzuferner Zukunft Schuhe des deutschen Herstellers Adidas kaufen können, die zu großen Teilen aus künstlicher Spinnenseide bestehen, berichtet Technology Review in seiner Mai-Ausgabe ("Auf Spidermans Spuren"), die ab Montag am Kiosk liegt oder online bestellt werden kann. Die Treter sind bereits seit einigen Monaten als Prototyp verfügbar und bieten einige Vorteile. So sind sie nicht nur robuster, sondern auch 15 Prozent leichter. Der Preis könnte, so meinen Beobachter, zudem kaum teurer sein als bei bisherigen Top-Produkten des Unternehmens.

Hergestellt wird die Faser namens Biosteel von AMSilk in Planegg bei München. "Wir verwenden ein rekombinant hergestelltes Spinnenseideprotein, das auf der europäischen Gartenkreuzspinne basiert", sagt AMSilk-Gründer Thomas Scheibel, Professor für Biotechnologie an der Uni Bayreuth. "Rekombinant" bedeutet in diesem Fall mit gentechnisch veränderten Bakterien hergestellt. Die Biosteel-Faser sei nicht nur leicht und fest, sondern mit einem Enzym auch vollständig biologisch abbaubar und ressourcenschonend herzustellen, so Scheibel gegenüber Technology Review.

Elf Jahre hat es bis zur Marktreife laut der Forscher gedauert. "Wir haben uns die Seidenproteine sehr genau angesehen und sie dann so designt, dass man sie in großen Volumina produzieren kann", sagt Scheibel. "Die Herausforderung bestand darin, Seiden-Gene vollständig zu analysieren und dann gezielt, mit einer Anpassung für die Produktion, in einfachen Bakterienkulturen nachzubauen."

Der Weg zur künstlichen Spinnenseide erfordert allerdings einen sehr langen Atem. Große Player wie BASF und DuPont sind längst wieder ausgestiegen, nachdem die Produktion offenbar nicht so verlief, wie dies eigentlich gedacht war.

Mehr dazu bei Technology Review Online:

Mit künstlicher Spinnenseide auf Spidermans Spuren (14 Bilder)

Die Firma Adidas stellte im November den Prototyp eines neuen Laufschuhs aus Spinnenseide vor. Die Fasern dafür hat AMSilk aus Planegg bei München entwickelt.
(Bild: Adidas Group)

(bsc)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige