Menü

Adobe: Acrobat Reader 8 für Linux und Solaris

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 189 Beiträge
Von

Das Warten für Linux- und Solaris-Nutzer hat ein Ende: Adobe bietet seinen kostenlosen Reader zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien nun auch für diese Systeme in einer 8er-Version an. Auf der Adobe-Website steht seit gestern Nacht der Acrobat Reader 8.1.1 für Linux und Solaris zum Download bereit. Neben RPM-Paketen und einem mit gzip komprimierten Tar-Archiv bietet Adobe für Version 8.1.1 erstmals auch ein Debian-Paket und ein mit bzip2 gepacktes Tar-Archiv an. An den Hardware-Voraussetzungen hat sich im Vergleich zur Vorversion nichts geändert, Software-seitig benötigt man die GTK-Bibliothek in Version 2.6 oder höher sowie Firefox mindestens in Version 1.5 oder Mozilla in Version 1.73 oder höher. Bislang ist der Acrobat Reader 8.1.1 für Linux und Solaris nur in englisch erhältlich, weitere Sprachversionen sollen bald folgen. Das Programm präsentiert sich mit einer überarbeiteten Bedienoberfläche und erlaubt das teilweise Bearbeiten von PDF-Dokumenten und das Speichern der Änderungen, sofern das Dokument mit Acrobat 8 erzeugt wurde und der Ersteller diese Features freigeschaltet hat.

Die Version 8.0 für Windows und Mac OS X war bereits im Dezember letzten Jahres erschienen, die bislang aktuelle Version für Linux und Solaris war 7.09, die Adobe Anfang dieses Jahres veröffentlicht hat. (amu)