Menü

Adobe und Macromedia legen Patentstreitigkeiten bei

Ein hin- und herwogender juristischer Streit findet ein friedliches Ende: Adobe und Macromedia haben alle ihre Auseinandersetzungen um Patentverletzungen beigelegt. Der Zoff zwischen den beiden Grafik- und Multimedia-Firmen beschäftigte schon einige Zeit die Gerichte. Im Mai hatte dann Adobe ein Urteil gegen Macromedias Verwendung von anpassbaren Paletten mit Karteireitern erwirkt; Macromedia sollte 2,8 Millionen US-Dollar Schadensersatz zahlen. Nur kurz darauf gewann dann Macromedia gegen Adobe wegen der Verletzung von Patenten bei Grafiksoftware; in diesem Fall sollte Adobe 4,9 Millionen US-Dollar Schadensersatz zahlen.

Alle diese Auseinandersetzungen sowie ein noch ausstehender Prozess über eine weitere Patentklage von Macromedia sind nun außergerichtlich beendet worden, erklärten die beiden Streithähne. Adobe und Macromedia vereinbarten aber Stillschweigen darüber, unter welchen Bedingungen diese Einigung zu Stande kam. Auswirkungen auf die Nutzer von Macromedia- oder Adobe-Produkten der beiden Firmen habe dies nicht; Änderungen an der jeweiligen Software sind also offensichtlich durch die Einigung nicht notwendig geworden. (jk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige