Menü

Adobe zieht Lightroom 1.4 zurück

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 93 Beiträge

Die Updates 1.4 für Adobes Raw-Entwicklungssoftware Lightroom sowie 4.4 auf den Photoshop-Raw-Importeur Camera Raw enthalten einige Fehler. Diese betreffen den Umgang mit dem EXIF-Datum, das Umwandeln der Rohdateien in das quelloffene DNG-Format und das Verarbeiten von Olympus-Dateien. Adobe zieht die Software-Aktualisierung vom 13. März, welche die Formate einiger neuer Kameratypen unterstützte, nun zurück, bis die Probleme behoben sind. Tom Hogarty vom Lightroom-Team empfiehlt Nutzern, die bereits aktualisiert haben, im Lightroom Journal der Adobe Blogs, die Software zu deinstallieren und anschließend Lightroom 1.3.1 erneut auf seinem Windows-PC oder Mac zu installieren.

Aufgrund des EXIF-Fehlers versucht Lightroom 1.4, das EXIF-Datum in den Raw-Dateien mit einem vermeintlich richtigen, anderen Datum zu überschreiben. Die Informationen in XMP-Begleitdateien bleiben korrekt. Ansonsten sind die Rohdaten selbst nicht von den Fehlern betroffen. Beim Konvertieren von Olympus-JPEG-Fotos meldet Lightroom einen Fehler.

Lightroom 1.4 für Windows setzt beim Konvertieren nach DNG ein Verifikations-Tag, welches angibt, die Bilddaten seien fehlerhaft. Das Entwicklungsmodul von Lightroom gibt daraufhin beim Versuch, die Bilder zu bearbeiten, einen Fehler aus. Die Empfehlung von Tom Hogarty lautet, die DNG-Dateien mit Camera Raw 4.3.1 erneut zu konvertieren. (akr)

Anzeige
Anzeige