Menü

Affen-Selfie: Tierschützer von Peta wollen Copyright für Makaken gerichtlich erstreiten

2011 fertigte ein Makake Fotos von sich selbst. Die Tierschutzorganisation Peta klagt nun gegen den Fotografen David Slater, der das Copyright für die Fotos beansprucht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 301 Beiträge
Affen-Selfie

(Bild: Naruto / David Slater)

Der Streit um Copyrights für Fotos, die Affen von sich selbst machen, geht nun vor Gericht. Die Tierschutzorganisation Peta klagt vor dem Bundesbezirksgericht in San Francisco gegen den Fotografen David Slater, der das Copyright für Bilder beansprucht, die 2011 ein Naruto genannter Makake selbst von sich geschossen hat. Mit der Klage wollen die Tierschützer erreichen, dass Naruto zum "Autor" und Eigentümer der Fotos erklärt wird.

Voriges Jahr brandete der Streit über die Affen-Selfies auf, als Wikimedia sich weigerte, einer Aufforderung des britischen Fotografen David Slater nachzukommen, Fotos des Makaken aus ihrer Fotosammlung zu entfernen. Slater meint, er habe das Urheberrecht an diesen Bildern, während Wikimedia dies bestreitet. Sie bezeichnet die Bilder als lizenzfrei. Später stellte sich das US Copyright Office auf die Seite von Wikimedia und konstatierte, dass es keine Werke registrieren kann, die von der Natur, von Tieren oder Pflanzen hergestellt wurden. In Großbritannien dagegen wurde das Urheberrecht Slaters anerkannt.

Für Peta ist die Klage wichtig, denn im Erfolgsfall wäre es das erste Mal, dass ein nichtmenschliches Tier – wie es die Tierschützer ausdrücken – selbst zu einem Besitzer erklärt würde – und nicht zu einem Gegenstand. (anw)

Anzeige
Anzeige