Menü
Gamescom

Age of Empires 2 Definitive Edition erscheint am 14. November

Die Definitive Edition von Age of Empires 2 glänzt mit einer überarbeiteten Grafik, CrossPlay-Funktion und einer neuen Kampagne.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 64 Beiträge
Von

Das Echtzeitstrategiespiel Age of Empires 2 Definitive Edition soll am 14. November für die Xbox One und Windows-10-PCs erscheinen. Das gab Microsoft im Rahmen der Spielemesse Gamescom bekannt. Die vor allem grafisch aufgehübschte Variante des Strategieklassikers unterstützt 4K-Grafik und enthält zusätzlich die Kampagne "The Last Khans" sowie vier neue Zivilisationen. Außerdem sind alle bisherigen Erweiterungen der Originalversion enthalten. Age of Empires 2 selbst gilt noch immer als eines der besten Echtzeitstrategiespiele überhaupt und besticht durch ein vergleichsweise komplexes Kampf- und Wirtschaftssystem.

Microsoft veröffentlicht die Definitive Edition im Microsoft Store sowie auf Steam. Die in den jeweiligen Stores gekauften Varianten sollen laut Microsoft im Mehrspielermodus miteinander kompatibel sein, Steam-Käufer können also gegen Microsoft-Store-Käufer antreten. Age of Empires 2 Definitive Edition wird außerdem im Xbox Game Pass für PC sowie im Xbox Game Pass Ultimate enthalten sein.

Trailer (Quelle: Xbox Game Studios)

Die Definitive Edition des ursprünglichen Age of Empires erschien zunächst nur im Microsoft Store, was zahlreiche Spieler verärgerte. Seit dem 19. August 2019 ist das Spiel nun aber auch auf Steam zum Preis von 20 Euro erhältlich, das Vorbestell-Bundle mit Age of Empires 2 Definitive Edition kostet derzeit 30 Euro. Wer nur das neue AoE 2 vorbestellen möchte, löhnt 20 Euro.

Vom ursprünglich 1999 erschienenen Age of Empires 2 gab es bereits 2013 eine HD-Ausgabe mit höher aufgelöster Grafik und Multimonitor-Unterstützung.

Age of Empires 2 Definitive Edition (10 Bilder)

Ab 14. November können Taktik-Fans die Age of Empire 2 Definitive Edition in 4K spielen.
(Bild:
Xbox Game Studios)

Die Definitive Edition von Age of Empires konnte bei ihrer Veröffentlichung im Februar 2018 nicht überzeugen. Trotz niedriger Systemanforderungen ruckelte das Spiel stellenweise sogar auf High-End-Systemen mit 16 GByte Arbeitsspeicher. Dazu wirkte die Bedienung für heutige Maßstäbe antiquiert, die Wegfindung der Spielfiguren stupide, zudem gab es noch einige Bugs zur Veröffentlichung.

Impressionen von der Gamescom 2019 (63 Bilder)

In Halle 10 können wie immer Retroklassiker wie Daytona USA gespielt werden.
(Bild: heise online / wie)

Alles zur Gamescom 2019

mehr anzeigen

(mfi)