Menü

Akku-Alternative für Smartphones und Handhelds

vorlesen Drucken Kommentare lesen 128 Beiträge

Die Firma MTI Micro hat eine Methanol-Brennstoffzelle entwickelt, die in PDAs und Smartphones passt. Mit der Mobion benannten Zelle, erklärt das Unternehmen, sollen mobile Kleingeräte zwei bis zehnmal länger laufen als mit Li-Ionen-Akkus gleicher Größe. Bislang konnte allerdings noch keine andere Forschergruppe selbst größere Brennstoffzellen für Notebooks mit deutlich höherer Energiedichte als der von Lithium-Ionen-Akkus vorweisen. Entsprechende Messwerte bleibt MTI Micro schuldig.

Nach Hitachi ist MTI Micro die zweite Firma, die einen Brennstoffzellen-Lösung für Handhelds vorstellt. Anders als das japanische Unternehmen, das versucht eine herkömmliche Methanol-Brennstoffzelle ins Mini-Format zu quetschen, soll die Mobion-Zelle eine verbesserte Technik zum Abtransport der Verbrennungsprodukte Kohlendioxid und Wasser besitzen, die ohne Pumpen auskommt. Deshalb sei der Stromlieferant viel kleiner als herkömmliche Methanol-Brennstoffzellen. Der Brennstoff Methanol wird über wiederbefüllbare Kartuschen zugeführt, die von Gillette und Duracell kommen sollen. Wann die Lösung Serienreife erlangt, bleibt noch offen.

Schema der Micro-Brennstoffzelle

(dal)