Menü

Al Jazeera kann wieder twittern

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat am heutigen Samstag vorübergehend das Konto des qatarischen Nachrichtensenders Al Jazeera gesperrt. Wenige Stunden später wurde das Konto aber wieder nutzbar.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat am heutigen Samstag gegen 8 Uhr deutscher Zeit den arabischsprachigen Kanal des Nachrichtensenders Al Jazeera gesperrt. Wer den Twitter-Auftritt besuchen wollte, erhielt nur die Nachricht "Dieser Account wurde gesperrt", berichtet dpa.

Im Zuge der Isolation des Emirats Qatars durch Saudi-Arabien und eine Reihe Verbündeter in den vergangenen Tagen wurde auch Al Jazeera immer wieder als Sprachrohr Qatars kritisiert. Dem Sender wird von seinen Gegnern seit Jahren einseitige Berichterstattung vorgeworfen.

Twitter hat seinen Hauptsitz in den USA, und die Rolle der USA im Konflikt um Qatar favorisiert die Gegner des Zwergstaats, auch wenn die US-Regierung just den Verkauf von Kampfflugzeugen im Wert von zwölf Milliarden US-Dollar an Qatar genehmigt hat.

Entgegen nahe liegenden Vermutungen einer politischen Einflussnahme seitens der USA äußerte sich Al Jazeera mit Erklärungen, die Blockade gehe auf eine organisierte Kampagne mit Spam-Mails zurück, "die den Algorithmus zum vorübergehenden Schließen des Kontos gezwungen" habe, also auf eine DOS-Attacke.

Twitter sperrt Konten nach eigenen Angaben unter anderem dann, wenn diese Spam verschickten, den Dienst für Beleidigungen missbrauchten oder aber, wenn sich Hacker Zugang zu dem Kanal verschafften. Im Zusammenhang mit den aktuellen Vorkommnissen gab Twitter keine Erklärungen ab. (mit dpa-Material)/ (hps)