Menü

Alcatel-Manager und SEL-Aufsichtsratschef scheidet aus

Der Alcatel-Manager und frühere Vorstandschef der Alcatel SEL AG, Gottfried Dutiné, verlässt den Telecom-Netzausrüster. Das teilte Alcatel am Montag in Stuttgart mit. Der 49-Jährige wechselt zum 1. Februar 2002 in den Vorstand des niederländischen Elektronik-Konzerns Philips und übernimmt dort die Verantwortung für das Konsumenten-Geschäft. Dutiné ist bisher Vorsitzender der Geschäftsführung der Holding Alcatel Deutschland GmbH und beim französischen Mutterkonzern für die Märkte Zentral- und Osteuropa sowie Russland verantwortlich.

Von 1998 bis 2000 war Dutiné auch Vorstandschef der Alcatel SEL. Sein Nachfolger in dieser Position, Andreas Bernhardt (43), werde künftig Dutinés Management-Aufgaben auf Konzernebene zusätzlich übernehmen. Aufsichtsratschef der SEL AG soll Michael Oppenhoff werden. Das Unternehmen will nach früheren Angaben 2002 in Deutschland 800 bis 850 von heute 9012 Jobs streichen. Auch Entlassungen sind nicht ausgeschlossen. Betriebsrat und IG Metall hatten gegen die Maßnahme heftig protestiert. (dpa) / (dpa) / (jk)

Anzeige
Anzeige