Aldi-Netbook im Linux-Test

Nur mit Handarbeit läuft Linux auf dem Medion Akoya Mini E1210 rund.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 403 Beiträge
Von
  • Oliver Diedrich

Als Notebook mit Schnuckelfaktor ist das Medion Akoya Mini E1210, das Aldi seit dem heutigen Donnerstag für 399 Euro anbietet, ein durchaus attraktives Gerät: Atom-Prozessor, 10-Zoll-Display, 1 GByte RAM, 80-GByte-Platte und fast normal große Tastatur (siehe Testbericht auf heise mobil). Aldi liefert das Gerät zwar mit vorinstalliertem Windows XP aus, aber auch Linux läuft auf dem Netbook – was allerdings einige Handarbeit erfordert: So muss beispielsweise für den WLAN-Chip ein spezieller Treiber vom Hersteller nachinstalliert werden. Den vollständigen Test unter Linux finden Sie auf heise open.

Siehe dazu auch:

(odi)