Menü

Aldi-Smartphone: Sony Xperia E5 kein besonderes Schnäppchen

Ab Donnerstag verkauft Aldi das Sony-Smartphone Xperia E5 für 169 Euro. Ein herausragendes Sonderangebot ist das nicht, denn das Handy kostet derzeit regulär nur rund 20 Euro mehr.

Aldi-Smartphone: Sony Xperia E5 kein besonderes Schnäppchen

Sony bietet das Xperia E5 in weiß und schwarz an, Aldi zeigt zumindest online nur das schwarze.

(Bild: Sony )

Anzeige
Sony Xperia E5 schwarz
Sony Xperia E5 schwarz ab € 127,77

Das von Aldi Nord ab 10. November für 169 Euro erhältliche Android-Smartphone Sony Xperia E5 ist bei vielen Händlern für 189 Euro gelistet, bei einigen auch für ein paar Euro weniger. Für diesen Preis bekommt man ein solides, aber nicht übermäßig gut ausgestattetes Handy.

Es hat ein in dieser Preisklasse übliches 5-Zoll-Display mit recht groben 1280 × 720 Punkten. Handys mit 1920 × 1080 Punkten gibt es durchaus unter 200 Euro, darunter viele Geräte kleinerer Hersteller, aber auch Vorjahresmodelle wie das bei Markteinführung 350 Euro teure Nubia Z9 mini von ZTE.

Arg klein fällt der Hauptspeicher des Sony aus, nur 1,5 GByte. Das dürfte den Anwender einige Ruckler kosten und Verzögerungen beim Wechsel zwischen Apps. 2 GByte sollten (wie beim Nubia) zu dem Preis eigentlich drin sein, 3 GByte wiederum findet man unter 200 Euro nur bei wenigen Geräten renommierter Marken. Auch der Prozessor von MediaTek mit nur vier 1,3 GHz schnellen Kernen gehört eher zu den Gemächlichen.

16 GByte Flash-Speicher, von denen knapp 10 GByte frei sind: Das geht so gerade, erlaubt aber keine große Zahl von gleichzeitig installierten Apps; vor allem Spiele fressen viel Platz. Mehr ist unter 200 Euro aber schwer zu bekommen, hauptsächlich bei Restposten ehemals höherwertiger Modelle. Immerhin hat das Xperia E5 einen MicroSD-Slot, der sich dank Android 6 auch für Apps nutzen lassen müsste – ob Sony das dazu nötige "Formatieren als interner Speicher" implementiert, wissen wir allerdings nicht.

LTE ist eingebaut, was aber bei Handys ab 100 Euro Standard ist. Alle drei in Deutschland wichtigen Bänder unterstützt das E5, nicht aber die Trägerbündelung, die inzwischen sogar in den Prepaid-Tarifen von Telekom und Vodafone inkludiert ist. Somit bleibt es auf 150 Mbit/s beschränkt – keine echte Einschränkung, zumal nicht in dieser Preisklasse.

Die übrige Ausstattung ist solide: 11n-WLAN, UKW-Radio, NFC-Chip, Bluetooth, GPS. Der Akku dürfte wie üblich einen Tag ganz gut überstehen; leider ist er nicht wechselbar. Installiert ist Android 6.0, aber unklar ist, ob Sony ein Update auf Android 7 ausliefert.

Die Kamera nimmt 13-MP-Fotos und FullHD-Videos auf – mit preisüblicher Qualität: Gut für Schnappschüsse und Erinnerungen, aber weit weg von den Spitzen-Smartphones, für die man seine Kompaktkamera zu Hause lässt.

Insgesamt ist das Xperia E5 für 169 Euro bei Aldi damit ein solides, ausgewogenes Angebot. Wer spezielle Bedürfnisse wie eine höhere Display-Auflösung hat, findet aber beim Durchwühlen der Preissuchmaschinen passendere Angebote zu einem ähnlichen Preis. (jow)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige