Menü

Alexa kann jetzt Stimmen unterscheiden

Alexa kann Nutzer auf Wunsch anhand der Stimme erkennen und unterscheiden. Praktisch ist das zum Beispiel für Familien.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 130 Beiträge
Sprachassistent

Amazons Alexa kann Nutzer jetzt anhand ihrer Stimme erkennen und so verschiedene User unterscheiden. Die Sprachassistentin erlernt die Stimme des Nutzers allerdings nicht einfach nebenbei: Die Funktion muss in der Alexa-App angeschoben werden, wenn man sie nutzen will.

Dort wählt man unter den Konto-Einstellungen den Punkt "Registrierte Stimmen" aus. Anschließend leitet der Lautsprecher durch einen kurzen Prozess, in dem der Nutzer ein paar Probesätze vorlesen muss. Ist die Stimme erst einmal gespeichert, erkennt Alexa automatisch, wer da mit ihr spricht.

Die Stimmen-Unterscheidung ist zum Beispiel für Familien praktisch, die ihre Alexa-Lautsprecher gemeinsam nutzen. So kann Alexa etwa abhängig von der erkannten Stimme die bevorzugte Musik des Nutzers abspielen oder die passenden Nachrichten vorlesen.

Was passiert, wenn es Alexa die Sprache verschlägt? – Quelle: Amazon

(dahe)

Anzeige
Anzeige