Menü

Alien-Online-Shooter geplant: Tochter von 21st Century Fox übernimmt Spiele-Entwickler

Der Spiele-Publisher FoxNext Games hat das Spiele-Entwicklerstudio Cold Iron Studios gekauft. Cold Iron soll künftig an einem Online-Shooter des Fox Filmklassikers Alien arbeiten.

Alien-MMORPG nach Cold Iron Übernahme durch Fox geplant

(Bild: SEGA)

Der zum Filmstudio 21st Century Fox gehörende Spiele-Publisher FoxNext Games hat den Spieleentwickler Cold Iron Studio übernommen. Das kalifornische Entwicklerstudio soll als erstes Projekt einen Online-Shooter zum Filmklassiker Alien für PC und Spielekonsolen umsetzen. Das berichtet GamesIndustry.biz. Demnach sollen Spiele bei 21st Century Fox künftig einen besonderen Stellenwert einnehmen.

Wie FoxNext-Präsident Aaron Loeb gegenüber Gamesindustry.biz in einem Interview bekannt gegeben hat, soll Cold Iron Studio die Arbeit an dem Alien-Projekt schnellstmöglich aufnehmen. Geplant ist der Titel als Online-Shooter. Nach Angaben des Studios soll das Spiel ganz neue Erfahrungen im Entdecken des Alien-Universums bieten. Genaue Details zum Spiel wurden allerdings nicht genannt. Das Spiel soll auf Windows PC und gängigen Konsolen herauskommen. Auf mobile Plattformen setzt das Unternehmen bei dem Spiel Alien allerdings nicht, da PCs und Konsolen ein immersiveres Spiele-Erlebnis ermöglichen würden. Ein Veröffentlichungsdatum hat FoxNext noch nicht bekannt gegeben.

Anzeige

Wie Aaron Loeb bekannt gegeben hat, gehört die Übernahme von Cold Iron Studios zu einer langfristigen Strategie von 21st Century Fox. Geplant ist, dem Spiele-Sektor künftig den gleichen Stellenwert wie Film und TV zu geben. Zu erfolgreichen Filmen und TV-Serien sollen dann die passenden Spiele produziert werden. Spiele gelten bei Fox nach Aussage Loebs als "das bestimmende Entertainment-Medium dieses Jahrhunderts".

Bisher hat das 2015 gegründete Cold Iron Studio noch keinen Games-Titel herausgebracht. Im Frühjahr 2018 soll zunächst das frei spielbare Rollenspiel Marvel Strike Force erscheinen. Ob sich das Alien-Projekt und die Games-Strategie von Fox tatsächlich so umsetzen lassen, steht noch in den Sternen, denn 21st Century Fox ist selbst ein Übernahmekandidat und soll von Disney aufgekauft werden. Disney hatte in der Vergangenheit ebenfalls die Strategie, eigene Filme und Serien als Spiele umzusetzen, konnte das nicht erfolgreich verwirklichen. Seitdem setzt Disney auf externe Partner zur Umsetzung und produziert nicht in eigenen Studios, wie es das Cold Iron Studio dann wäre. (olb)

Anzeige