Computex

Alienware: Gaming-Notebooks in neuem Design

Dell spendiert den flachen Alienware m15 und Alienware m17 runderneuerte Gehäuse.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

Dell Alienware m15 und m17 im neuen Design (Farbvariante Lunar Light)

(Bild: Dell)

Von

Dells Gaming-Sparte stattet weitere Notebooks mit einem neuen Gehäuse-Design aus: Die flachen Gaming-Notebooks Alienware m15 und m17 bekommen in ihrer Neuauflage die überarbeitete Formensprache, die Anfang 2019 im Flaggschiff Area-51m debütierte. Die beiden Farbtöne hören auf die sprechenden Namen Lunar White und Dark Side of the Moon. Bei der Neuauflage hat Dell nach eigenen Angaben das Kühlsystem verbessert: Die Lüfter wurden größer und der interne Luftwiderstand verringert – ob sich das auch in einem niedrigeren Lärmpegel manifestiert, müssen künftige Labortests zeigen.

Alienware stellt neue Varianten des m15 und m17 vor (Quelle: Alienware)

Im Inneren vollzieht sich der Wechsel zu Achtkernern der neunten Core-i-Generation. Hinsichtlich der GPU hat sich nichts verändert: Nvidias mobile RTX-Grafikchips waren auch schon in den nur wenige Monaten alten Vorgängern erhältlich. Das Alienware m17 wird mit zwei Full-HD-Bildschirmen (60 oder 144 Hz) angeboten, beim m15 gibt es mehr Auswahl: Außer Full-HD mit 60 oder 240 Hz steht auch ein OLED-Bildschirm mit 4K-Auflösung parat. Anders als bei den Vorgängern ist in den Gehäusen kein Platz mehr für 2,5-Zoll-Festplatten: Beide Modelle nehmen maximal zwei M.2-SSDs auf.

Zu Preisen und Verfügbarkeit hat sich Dell noch nicht geäußert.

(mue)