Menü
CES
c't Magazin

Alienware stellt 55-Zoll-OLED-Monitor aus

Dells Gaming-Tochter Alienware lockt Spieler mit einem riesigen 4K-Monitor.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 85 Beiträge
Alienware zeigt 55-Zoll-OLED-Monitor

(Bild: c't / Florian Müssig)

Dell hat auf seiner Pressekonferenz nicht nur Produkte angekündigt, die unmittelbar vor der Tür stehen, sondern auch einen Ausblick auf einige Produkte gegeben, die sich derzeit noch in der Entwicklung befinden. Ein kommendes Highlight wird ein 55-Zoll-4K-Monitor der Gaming-Tochter Alienware sein. Dessen Besonderheit abseits von Größe und Auflösung: Er nutzt ein farb- und kontraststarkes OLED-Panel, das Bildwiederholraten von 120 Hz schafft.

Weitere Details wollte Dell noch nicht nennen, auch konnte man das Display noch nicht ausprobieren. Stattdessen liefen auf zwei ausgestellten Prototypen Videos in Schleife. Im Gespräch erklärte Dell zudem, dass man einige Details noch überdenken würde. So waren bei den Ausstellungsstücken alle Eingänge hinter einem abnehmbaren Panel an der Rückseite versteckt – im finalen Produkt sollen die Buchsen einfacher zugänglich sein.

Die Demonstration des noch namenlosen Monitors hinterließ ein bisschen den Eindruck, als ob Dell sich vom ewigen Konkurrenten HP unter Druck gesetzt fühlt. Dessen jetzt mit Verfügbarkeit und Preis versehener 65-Zoll-Riesenbildschirm Omen X Emporium 65 hat schließlich dieselbe Zielgruppe.

Der Eindruck verstärkte sich, als Alienware-Chef Frank Azor zum Abschluss der Pressekonferenz noch beiläufig erwähnte, dass man in den kommenden Monaten 15,6-Zoll-Gaming-Notebooks mit 240-Hz-Panel oder OLED-Bildschirm in den Handel bringen werde. Ersteres hatte HP zu Beginn der CES für das Omen 15 angekündigt, letzteres für das Spectre x360 15. (mue)

Anzeige
Anzeige